Voll auf die Zwölf! Ich bin ja jetzt nicht soo der Backfreund was Süßkram angeht und knete lieber Brotteige. Dennoch ist es ja cool, das eine oder andere Rezept griffbereit zu haben. Mit diesen Keksen habe ich eine super leichte Variante für zuckerfreie Kekse, die dabei noch vegan und glutunfrei sind. Sag ja, voll auf die Zwölf. 🙂 Trotzdem schmecken sie leicht süßlich nach Mandel und Banane. Wer also mal ohne Zucker und Mehl backen möchte, lets´s go!

Als Topping variabel

Erlaubt ist natürlich was schmeckt. Für eine gute Kombination sind hier neben Mandeln natürlich noch Nüsse aller Art gerade zu prädestiniert und etwas dunkle Bitterschokolade rundet das Ganze wunderbar ab.

Süßes bedeutet ja nicht immer gleich Zuckerschock in Palmfett. Deswegen probiere ich gerne solche Rezepte. Aber ebenso weil ich auf Industriezucker generell meiden möchte. Wie sieht’s mit dir aus? Probierst du auch gerne mal gesündere Naschalternativen aus? Wenn ja, probier mal diese Kekse und sag mir was du davon hältst. 🙂

Ich wünsche dir viel Spaß dabei und würde mich über einen Kommentar freuen.

Herzlichst, Jan

Buchweizen-Mandelkekse

Gericht Kleinigkeit, Nachspeise, Süßes
Keyword Glutenfrei, Vegan, Zuckerfrei
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Autor Jan

Zutaten

  • 250 g Buchweizenmehl
  • 50 g Mandeln im Mixer klein gemahlen
  • 2 sehr reife Bananen zerdrückt

Für das Topping

  • Mandelblätter
  • Bitterschokolade

Anleitungen

  • Den Backofen auf 200° (Ober- und Unterhitze) aufheitzen.
  • In einer Schüssel das Buchweizenmehl zusammen mit den gemahlenen Mandeln und den Bananen zu einem homogenen Teig verkneten.
  • Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech wird nun der Teig gegeben. Dafür einfach mit einem Löffel etwas Teig entnehmen und dünn auf dem Papier in dünne Keksform bringen.
  • Das Blech für 20 Minuten in den Ofen geben und die Kekse anschließend auf einem Gitterrost auskühlen lassen. Bitterschokolade in einem Wasserbad erwärmen und die Kekse damit beträufeln.